Sie sind hier: Wasseraufbereitung Wasserbehandlung  
 WASSERAUFBEREITUNG
Wasserbehandlung
Wasseranalyse

WASSERAUFBEREITUNG - ALLGEMEIN
 

AB UND ZU EINE WASSERPROBE AN UNS (kostenlos)............Hinweis


Aufgabe der Wasseraufbereitung in aller Kürze




 

Die Wasseraufbereitung in offenen Kreisläufen (z.B. Kühlturmkreislauf) soll:

- "Ablagerungen" im Kühlsystem verhindern.

- "feine Verunreinigungen" gleichmässig im Kreislauf verteilen (dispergieren).

- den "Verschmutzungsgrad" des Kreislaufwassers auf einem Wert von ca. 2-3fach halten (abhängig von der "Wasser - Inhaltsstoffen").



übliche Wasserbehandlung

Enthärten, wenn die Waserhärte grösser als ca. 10 odHG ist. Die Anlage kann komplette montiert geliefert werde.   Dosieren eines Härtestabilisierers (H30N), zur Dispergierung feiner Verschmutzungen und zum Korrosionsschutz.   Absalzung (verdünnen) des Kreislaufwasserund Regelung einer vorgegeben Eindickung.  



das soll die Wasseraufbereitung verhindern

KALKABLAGERUNGEN im Füllkörper eines Kühlturms. Wasserhärte ca. 24 odGH, ohne Wasserbehandlung.   KALKABLAGERUNGEN in einem Kühlturm. Daneben eine neuer Füllkörperblock.   KALKABLAGERUNGEN aus einer Rohrleitung. Die Form der Leitung ist zu erkennen. Man hatte die Reinigung aufgegeben und neue Leitungen installieren müssen.   KALKABLAGERUNGEN aus den Rohrleitungen. 



Druckbare Version